BIOGRAPHIE

Christine Carter (Klarinette), Molly Carr (Viola) und Anna Petrova (Klavier) begannen ihre künstlerische Zusammenarbeit in New York während des Studiums an der Juilliard und der Manhattan School of Music. Dem Debüt des Iris Trio im deutschen Konsulat in New York folgte eine Einladung zum renommierten Mozartfest Würzburg im Jahr 2014. Dort arbeitete das Trio mit dem Komponisten Christof Weiß zusammen und brachte sein Klaviertrio „Gespräch unter Freunden“ in der Würzburger Residenz zur Uraufführung. Seitdem trat das Trio mit verschiedenen Programmen auf, welche unter anderem Werke von Schumann, Kurtág, Bruch und Mozart beinhalteten. Die Musikerinnen lehren an renommierten Hochschulen in Kanada und den USA. Im April 2018 kommt das Iris Trio für mehrere Konzerte nach Deutschland. Das faszinierende Programm kombiniert traditionelle Kammermusikwerke mit darauf bezogenen Reaktionen zeitgenössischer Komponisten.

Repertoire
01
Robert Schumann (1810 - 1856)
Märchenerzählungen, op. 132
02
György Kurtág (1926)
"Hommage à R. Sch." 15d (2003)
03
Christof Weiß (*1986)
Drittes Klaviertrio „Gespräch unter Freunden“ (2014)
04
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Trio (Kegelstatt) in Es-Dur, KV 498
ABOUT Iris Trio

Instrumente: Klarinette, Viola, Klavier

Die Musikerinnen des Iris Trio, Christine Carter (Klarinette), Molly Carr (Viola) und Anna Petrova (Klavier) arbeiten seit dem Studium zusammen. Gemeinsam traten sie unter anderem im deutschen Konsulat in New York und beim Mozartfest Würzburg auf. Im April 2018 geht das Trio in Deutschland auf Tour.

KONZERTE
Anstehende
Letzte
Auftrittsorte sind u.a.
Würzburg, Bayern, Deutschlandweit