BIOGRAPHIE

Das canorusquintett wurde im Jahr 2009 aus Studenten der Musikhochschulen Hannover und Weimar gegründet. Kennengelernt hatten sich die Musiker im Bundesjugendorchester, wo sie bereits seit 2006 gemeinsam spielten und an zahlreichen Konzerttourneen im In- und Ausland teilnahmen.

Seinen ersten großen Erfolg hatte das Ensemble 2011 in Marseille, wo es den ersten Preis beim 6. Internationalen Henri-Tomasi- Wettbewerb sowie den Haynes-Sonderpreis gewann. Im folgenden Jahr wurde das Quintett in die Stiftung Villa musica aufgenommen und spielt seitdem regelmäßig in verschiedenen Kammermusikkonzerten der Landesstiftung. Beim Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2013 wurde das canorusquintett in der Kategorie Bläserensemble mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Ebenfalls 2013 waren die Musiker beim Deutschen Musikwettbewerb erfolgreich und konnten ein Stipendium des Deutschen Musikrats gewinnen. Zudem wurde das Ensemble in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler 2014/2015 aufgenommen. Beim 63. Wettbewerb der ARD 2014 in München erreichte das canorusquintett das Semifinale und erhielt den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerks sowie den Förderpreis der Jeunesses Musicales Deutschland.

Auf Meisterkursen arbeitete das Quintett mit renommierten Musikern wie Prof. Georg Klütsch, Prof. Johannes Peitz und Prof. Klaus Thunemann zusammen. Musikalisch betreut wird das Ensemble außerdem von Professoren und Dozenten der jeweiligen Hochschulen.

 

 

 

Repertoire
01
Joseph Haydn (1732 - 1809)
Divertimento B-Dur, Hob.II-46
02
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Serenade Nr. 11 in Es-Dur, KV 375
03
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Serenade Nr. 12 (Nacht Musique) in c-Moll, KV 388
04
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Ouvertüre zu "Die Zauberflöte", KV620 (bearbeitet von Joachim Linckelmann)
05
Franz Danzi (1763 - 1826)
Bläserquintett B-Dur op.56 Nr.1
06
Franz Danzi (1763 - 1826)
Bläserquintett g-Moll op.56 Nr.2
07
Anton Reicha (1770 - 1836)
Bläserquintett Es-dur op.88 Nr.2
08
Anton Reicha (1770 - 1836)
Bläserquintett D-Dur op. 91 Nr. 3
09
Georges Onslow (1784 - 1852)
Bläserquintett F-Dur, op.81 Nr.3
10
August Klughardt (1847 - 1902)
Quintett für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott op.79
ABOUT canorusquintett

Instrumente: Klarinette, Horn, Fagott, Oboe, Querflöte

Das canorusquintett ist ein junges Holzbläserquintett, das sich 2009 aus ehem. Musikern des BJOs gründete und in den letzten Jahren Internationale Wettbewerbe gewinnen konnte. Ihr Repertoire erstreckt sich von der klassischen Quintettliteratur aller Epochen bis hin zu Bearbeitungen bekannter Werke.

KONZERTE
Anstehende
Letzte
Auftrittsorte sind u.a.
Duisburg